Animatronischer Minion - erster Test mit Zufallsbewegungen

Wer möchte nicht ein lebenden Minion haben? Geht leider nicht - aber vielleicht bringt ja auch ein mechanischer Minion ausreichend Freude :-)

Zuerst muss ein Spielzeug-Minion her:

Das Spielzeug öffnen und die manuellen Mechanik entfernen (durch Druck auf das G-Symbol öffnet schloss der Minion vorher Auge und Mund):

Die beiden Augenlieder werden mit Hilfe von Servos steuerbar gemacht:

Zwei Servos für die Arme:

Und alles zusammen setzen:

Für die Steuerung der Servos wird noch etwas Elektronik benötigt:

Das Innenleben des Minions wird verkabelt:

Erste Tests mit (noch) unkontrollierten Zufallsbewegungen:

Maker Faire 2013 in Hannover

Die Maker Faire am vergangenen Wochenende in Hannover war – abgesehen von den unmenschlich heißen Temperaturen in der Halle – ein prima Erlebnis. Wenn man mal von den zig Derivaten an 3D-Druckern absieht, gab es für mich viele Anregungen.

Sehr toll fand ich das Hacklace, eine Art digitaler Kettenanhänger. Dieses kann man sich entweder komplett selbst zusammen bauen (die Pläne sind open source) oder für günstige 10 EUR als Bausatz bestellen. Ich habe mir direkt einen der Bausätze gekauft, der sich in 15 Minuten zusammen löten lässt. Ich bin immer noch ganz angetan davon – es ist ein netter Hingucker.

Hacklace
Das Hacklace in Aktion

Neben ganzen Projekten gab es auch einige Stände mit Roh-Materialien. Zwei davon fand ich besonders interessant:

Viel versprechend und preislich auch recht attraktiv sahen die Aluminium Profile „MakerBeam“ aus, wenn man mal einen stabilen Testaufbau zusammen bauen möchte.

MakerBeam Alu Profile
Ein MakerBeam Starter Kit

Ein Schlitten konstruiert aus Alu Profilen mit Kugellagern - MakerBeam Alu Profile
Ein Schlitten konstruiert aus Alu Profilen mit Kugellagern

Ein kompletter Versuchsaufbau mit Alu Profilen - MakerBeam Alu Profile
Ein kompletter Versuchsaufbau mit Alu Profilen

Unschön beim Lasern von dünneren Holzplatten sind oft die rußigen Ränder. Auf einem Stand der Maker Faire wurde das Produkt kraftplex vorgestellt. Die in 1mm und 0.8mm Stärke erhältlichen Platten bestehen aus reiner Holzfaser, bekommen beim Lasern aber keine russigen Ränder. Dazu sind sie noch recht stabil und dennoch flexibel. Ich konnte noch auf der Messe zwei kleine Muster mitnehmen, die bereits viel versprechend sind.

Zum Schluss noch ein paar Impressionen:

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover
Ein Steam-Punk Notebook

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover

Maker Faire 2013 in Hannover
Ein Steam-Punk PC

Maker Faire 2013 in Hannover

Cobra Robot RS Restauration: Erfolgreich

Die technische Restauration des Cobra RS war heute endlich erfolgreich. Wie sich herausgestellt hat, waren wohl auch noch eine Lichtschranke, als auch ein IC LS244 defekt, welcher für alle Lichtschranken zuständig ist:

Die defekte Lichtschranke:

Der Ersatz - nicht baugleich, aber funktioniert:

Jetzt funktioniert der Corba auch endlich, hier ein erster kleiner Teachingversuch:

Cobra Robot RS Restauration: Diverses

Nachdem nun die Ersatzakkus geliefert wurden, konnte das Gehäuse des Steuerungseinheit auch wieder zusammen gesetzt werden.

Als Nächstes steht nun die Restauration des Armes selbst an.

Ein erster Check zeigte leider einen schlechteren Zustand als erwartet: Die erste Achse, welche die meiste Last tragen muss (bzw. das umgebende Gehäuse), war (offenbar druch äußere Krafteinwirkung auf den Arm) verzogen. Dadurch stand die Achse leicht schief und die Zahnräder griffen nicht richtig. Konnte aber alles behoben und gerichtet werden :-)

Cobra Robot RS Restauration: Teachpad

Seit ein paar Tagen restauriere ich meinen kürzlich erhaltenen Cobra Roboter Arm - heute war das Teachpad an der Reihe. Hier ein paar vorher nachher Fotos:

In den nächsten Tagen sollten die neuen Akkus für Platine der Steuer-Konsole in der Post sein, dann kann es auch damit weiter gehen :-)